Schauspieler

Einen weiteren großen Erfolg, vor allem bei einem jüngeren Publikum, feierte Heinz Schenk 1993 an der Seite von Hape Kerkeling in dessen Kinofilm "Kein Pardon!". Der Film und somit auch Heinz Schenk wurden zum generationenübergreifenden Kult.


Das Frankfurter Volkstheater erlebte ihn in der Komödie „Der Bohnenberg“ und in dem Schwank „Neu Frankfurt“, das Fernsehen als Gast in „Show-Geschichten“.

 

Quellen:
Munzinger-Archiv/Internat. Biograph. Archiv 16/88
WHO'S WHO. The People-Lexicon, An der Stadtmühle 5, 77836 Rheinmünster
Wikipedia (de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Schenk)
Hessischer Rundfunk (hr-online.de)

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:


telefonisch: 0152 07719619
per e-mail: kontakt@heinz-schenk-auktion.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular